Ganz privater Gruppensex

Heute geht es wieder auf eine kleine Zeitreise und wir haben für euch einen Stapel Fotos mit geilen Fickszenen aus der Vergangenheit. Gruppensex in allen Variationen.

Zeig deine Bilder, ich sage es ja immer wieder 🙂

Gruppensex

Gruppensex ist Sex zwischen mehr als zwei Personen. Bei den verschiedenen Sexualpartnern kann es sich um eine Kombination oder nur um Männer oder Frauen handeln. Wichtig ist, dass alle mit dem, was geschieht, einverstanden sind.

Orgie: Szenario und Techniken

Es gibt kein festes Szenario für Gruppensex. Alle Formen von Sex können einbezogen werden. Zum Beispiel Küssen, Oralverkehr, vaginale oder anale Penetration. Die Teilnahme ist nicht obligatorisch. Du kannst einfach zusehen und masturbieren.

Beim Gruppensex gibt es verschiedene Möglichkeiten der Penetration:

  • Gleichzeitige Penetration in den Mund und in die Vagina/den Anus
  • Doppelpenetration: gleichzeitige Penetration in die Vagina und den Anus/eine Vagina oder einen Anus

Gruppensex mit einer Frau und mehreren Männern oder einem Mann mit mehreren Frauen wird als Gangbang bezeichnet.

Gruppensex kann in einem Pärchenclub, auf einer Party oder während einer Sexparty bei jemandem zu Hause stattfinden.

Orgie: Vorteile

  • Da mehrere Personen anwesend sind, ist es beim Gruppensex leichter, jemanden anzusprechen oder abzuweisen.
  • Je mehr Männer und Frauen es gibt, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sie jemanden mit den gleichen Interessen finden.
  • Es ist eine Chance, mit Sex zu experimentieren und die verschiedenen sexuellen Vorlieben anderer kennenzulernen.
Gruppensex

Gruppensex: Modalitäten und Risiken

Gruppensex ist nichts, was man einfach so anfängt. Die Risiken sind größer, weil Sie Sex mit einem oder mehreren Fremden haben, deren Sexualleben Sie nicht kennen. Außerdem ist die Dynamik in einer Gruppe anders, als wenn man Sex mit einer Person hat.

Es ist wichtig, Vorkehrungen zu treffen, damit es für alle sicher ist und Spaß macht:

  • Stellen Sie sicher, dass Sie vor ungeplanten Schwangerschaften, Geschlechtskrankheiten und HIV geschützt sind. Benutzen Sie also immer ein Kondom.
  • Stellen Sie außerdem sicher, dass Sie zusätzliches Gleitmittel für Analsex haben.
  • Achten Sie auch auf die Affenpocken: Das Kondom schützt nur teilweise vor einer Übertragung. Lesen Sie die Hinweise, um das Risiko einer Ansteckung mit Affenpocken zu verringern.
  • Wechseln Sie die Kondome, wenn Sie von Anal- zu Vaginalsex wechseln. Sie sollten auch die Kondome wechseln, wenn Sie Ihren Partner wechseln. Ficken Sie nicht länger als 15 Minuten mit demselben Kondom.
  • Seien Sie vorsichtig mit Analsex und Doppelpenetration. Die Gefahr von Wunden und Rissen ist größer. Damit ist auch die Wahrscheinlichkeit größer, dass Geschlechtskrankheiten in den Körper gelangen.
  • Nehmen Sie als Paar teil? Besprechen Sie klar, was Sie tun können und was nicht. Setzen Sie Ihre eigenen Grenzen. Gefällt Ihnen etwas nicht oder geht es zu weit?
  • Vergewissern Sie sich, dass Sie sich in der Gruppe wohlfühlen und dass Sie dies jederzeit anzeigen oder besprechen können.
  • Verwenden Sie nur Ihr eigenes Sexspielzeug. Verwenden Sie einen Dildo oder Vibrator nur für eine Person oder ziehen Sie jedem Partner ein neues Kondom über.
  • Benutzen Sie Latexhandschuhe für das (anale) Fisten. Nehmen Sie immer einen neuen Handschuh mit einem neuen Partner. Teilen Sie keine Töpfe mit Schmiermittel. Erkundigen Sie sich im Voraus, ob es Vereinbarungen über den Sex gibt. Ist es nur mit Kondom, Fetisch, Bareback (ohne Kondom), werden Drogen benutzt? Entspricht es Ihren Wünschen?

Drogen- und Sexparty

Drogen werden häufig auf Sexpartys in den eigenen vier Wänden konsumiert. Seien Sie darauf vorbereitet.

  • Wenn Sie Drogen konsumieren, kaufen Sie sie selbst im Voraus.
  • Ein guter Partyveranstalter erstellt eine Liste der von seinen Gästen eingenommenen Drogen.
  • Auf diese Weise weiß er, was jemand mitgenommen hat, falls etwas schief geht.

Immer geil drauf und auch drunter und mag Sex in jeder Form

ramona

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert