7 Sex-Tipps, die jede Frau ausprobieren sollte

1.) Sei einmal egoistisch

Manchmal muss das eigene Vergnügen an erster Stelle stehen. Sage, was du willst, und frage nicht, ob es ihm gefällt. Natürlich muss es ein gewisses Gleichgewicht geben, aber wenn du nur an sein Vergnügen denkst, wirst du nie herausfinden, was dir selbst gefällt.

2.) Benutze Gleitmittel

Wussten Sie, dass eine kleine Tube Gleitmittel einen großen Unterschied machen kann? Manchmal führen Stress, Dehydrierung, Schwangerschaft oder Stillen dazu, dass die Scheide etwas trockener wird und der Sex schmerzhaft sein kann. Dann kann Gleitgel den Unterschied zwischen Lust und Schmerz ausmachen. Aber auch darüber hinaus kann Gleitgel für zusätzliche Stimulation sorgen. Probiere es aus.

3.) Etwas Verführerisches anziehen

Ein sexy Outfit kann das Selbstbewusstsein stärken. Und nicht nur er wird sich darüber freuen. Achte nur darauf, dass du dich in dem, was du trägst, wohl fühlst, sonst hat es wenig Sinn. Kein Fan von sexy Unterwäsche? Roter Lippenstift oder ein Paar Stilettos können auch Wunder für dein Selbstbewusstsein wirken.

4.) Finde deinen PS-Punkt

Wussten Sie, dass es neben dem G-Punkt noch einen PS-Punkt gibt? Der PS-Punkt oder Perineum-Punkt ist die Stelle unterhalb des Perineums (das Hautstück, das die Vagina mit dem Anus verbindet). Der PS-Punkt befindet sich gegenüber dem G-Punkt und kann durch die hintere Scheidenwand erreicht werden. Nicht jeder mag es, an diesem Punkt stimuliert zu werden, aber vielleicht magst du es.

5.) Zusammen einen sexy Film anschauen

Genauso wie man ein Sexspielzeug nicht alleine benutzen muss, kann man sich auch gemeinsam einen sexy Film ansehen. Nehmen Sie sich Zeit und suchen Sie etwas aus, das Sie beide aufregend finden. Sie werden überrascht sein, wie viel Spaß das machen kann.

6.) Sex aufschieben

Denken Sie an die Zeit zurück, als Sie sich kennen gelernt haben. Wäre es nach dem dritten Date passiert oder etwas früher? Bringen Sie diesen Moment zurück in die Gegenwart und verschieben Sie den Sex so lange wie möglich. Spannung ist garantiert.

7.) Hör auf, dem Orgasmus hinterherzulaufen

Wenn du Schwierigkeiten hast, zum Orgasmus zu kommen, kann das zusätzlichen Stress verursachen. Manchmal musst du einfach akzeptieren, dass es nichts für dich ist oder dass du nicht jedes Mal kommen musst. Das ist nicht schlimm. Genieße einfach den Moment und wer weiß, vielleicht kommt der Orgasmus ganz von allein.

Immer geil drauf und auch drunter und mag Sex in jeder Form

ramona

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert